Präsident der Huawei-Konsumgüter Kevin Ho auf der CES 2017 in Las Vegas

Für Apple und Samsung wird es enger Der Herausforderer im Smartphone-Markt

Stand: 03.04.2018, 14:05 Uhr

Aus dem Zweikampf in Sachen Smartphone scheint derzeit ein Dreikampf zu werden: Die chinesische Huawei setzt die Branchenführer mit glänzenden Absatzzahlen und wachsendem Marktanteil unter Druck.

Auf die Jahreszahlen des nicht börsennotierten chinesischen Konkurrenten dürften die Manager bei Apple und Samsung mit Argusaugen geschaut haben. Ihre Befürchtungen haben sich vermutlich bestätigt, dass Huawei mit Macht im Smatphone-Bereich weiter vordringt.

Stetige Steigerungen

In einem zuletzt eher zaghaft wachsenden Markt haben die Chinesen im vergangenen Jahr 153 Millionen Geräte an die Kundschaft gebracht. Im Vorjahr waren es nur 139 Millionen Smartphones. Die Geschäftszahlen stimmen dabei außerdem: Huawei verdiente netto 47,5 Milliarden Yuan (umgerechnet 6,2 Milliarden Euro), 28,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Umsatzerlöse kletterten um 15,7 Prozent (auf 603,6 Milliarden Yuan).

Das bereits 1987 gegründete Unternehmen mit Sitz in Shenzhen ist eigentlich ein Telekom-Unternehmen, das sich in den vergangenen Jahren aber außerdem zum Geräte-Hersteller mit Weltmarktanspruch gemausert hat. Mit seinen High-Tech-Modellen P10, Mate 10 Pro oder P20 kann Huawei technisch mit den Flaggschiffen der beiden großen Konkurrenten wie dem iPhone X oder dem Galaxy S9 von Samsung mithalten. Huawei will 2018 stark in Anwendungen mit künstlicher Intelligenz, Augmented Reality und Virtual Reality investieren, um "aus smarten Geräten intelligente Geräte zu machen".

Bekanntheit weiter gesteigert

Der Bekannheitsgrad von Huawei in ist weltweit laut dem Unternehmen im vergangenen Jahr um fünf Prozentpunkte auf 86 Prozent gestiegen. Außerhalb Chinas ist die Marke immerhin 74 Prozent ein Begriff (zehn Prozentpunkte mehr als ein Jahr zuvor).

Die Marktanteilsverteilung hat sich in den vergangenen Jahren im globalen Smartphone-Markt entsprechend verändert: Aufs Gesamtjahr gesehen kommt Huawei mit einem Weltmarktanteil von 10,6 Prozent der Nummer zwei, Apple (mit 14,7 Prozent), schon recht nahe. Samsung liegt im Schnitt der vergangenen vier Quartale mit 21,8 Prozent Marktanteil noch deutlich in Front. Im vierten Quartal 2017 hat allerdings der Erfolg der neuen Apple-Modelle sogar dazu geführt, dass das US-Unternehmen mit 18,9 Prozent Anteil sogar hinter den iPhone-Giganten (19,7 Prozent) zurückgefallen ist.

Smartphone Marktanteile 2017

Smartphone Marktanteile 2017. | Bildquelle: IDC, Grafik: boerse.ARD.de

Huawei lag, recht unbeeindruckt vom Apple-Erfolg, bei 10,7 Prozent. Gleichzeitig verlieren die beiden anderen chinesischen Verfolger Xiaomi und Oddo zuletzt relativ an Bodem im Vergleich zum Spitzentrio. Huawei scheint der einzig verbliebene echte Herausforderer für Samsung und Apple zu sein.

AB

Darstellung: