1/10

Medizintechnik contra Corona Die Virus-Profiteure

<strong>Alpha Pro Tech</strong><br/>Bei den Medizintechnikausrüstern hat bislang Alpha Pro Tech am meisten profitiert. Die US-Firma stellt Schutzmasken her, die wegen der Angst vor Ansteckung momentan besonders begehrt sind.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 3 Monate

Alpha Pro Tech
Bei den Medizintechnikausrüstern hat bislang Alpha Pro Tech am meisten profitiert. Die US-Firma stellt Schutzmasken her, die wegen der Angst vor Ansteckung momentan besonders begehrt sind.

Medizintechnik contra Corona Die Virus-Profiteure

<strong>Alpha Pro Tech</strong><br/>Bei den Medizintechnikausrüstern hat bislang Alpha Pro Tech am meisten profitiert. Die US-Firma stellt Schutzmasken her, die wegen der Angst vor Ansteckung momentan besonders begehrt sind.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 3 Monate

Alpha Pro Tech
Bei den Medizintechnikausrüstern hat bislang Alpha Pro Tech am meisten profitiert. Die US-Firma stellt Schutzmasken her, die wegen der Angst vor Ansteckung momentan besonders begehrt sind.

<strong>Drägerwerk</strong><br/>Auch ein deutsches Unternehmen mischt im Markt für Schutzmasken mit: Der norddeutsche Medtech-Konzern Drägerwerk. Außerdem stellt Dräger Beatmungsgeräte her, <a href="" externalId="3d443818-2e70-4de1-a5d9-1c0ad03c798c">die derzeit dringend benötigt werden</a>.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Drägerwerk
Auch ein deutsches Unternehmen mischt im Markt für Schutzmasken mit: Der norddeutsche Medtech-Konzern Drägerwerk. Außerdem stellt Dräger Beatmungsgeräte her, die derzeit dringend benötigt werden.

<strong>Paul Hartmann</strong><br/>Sichtbar war der "Corona-Effekt" auch bei Paul Hartmann. Der Medizinartikelhersteller berichtete von einer sprunghaft gestiegenen Nachfrage nach Desinfektionsprodukten in den vergangenen Wochen. Die Hartmann-Tochter Bode Chemie produziert das Desinfektionsmittel Sterillium, das in Krankenhäusern und Arztpraxen zur Desinfektion der Hände zum Einsatz kommt.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 3 Monate

Paul Hartmann
Sichtbar war der "Corona-Effekt" auch bei Paul Hartmann. Der Medizinartikelhersteller berichtete von einer sprunghaft gestiegenen Nachfrage nach Desinfektionsprodukten in den vergangenen Wochen. Die Hartmann-Tochter Bode Chemie produziert das Desinfektionsmittel Sterillium, das in Krankenhäusern und Arztpraxen zur Desinfektion der Hände zum Einsatz kommt.

<strong>Geratherm</strong><br/>Das thüringische Medizintechnik-Unternehmen ist der einzige verbliebene Produzent von analogen Fieberthermometern in Europa. Außerdem stellt das Unternehmen Lungenfunktionsmessgeräte her. Da die Nachfrage im Zuge der Corona-Pandemie das Angebot derzeit um ein Vielfaches übersteige, will das Unternehmen die Produktion nun stufenweise erhöhen. Nach der Ankündigung über eine Produktionserweiterung von Fieberthermometern stiegen die Geratherm-Aktien kräftig.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday

Geratherm
Das thüringische Medizintechnik-Unternehmen ist der einzige verbliebene Produzent von analogen Fieberthermometern in Europa. Außerdem stellt das Unternehmen Lungenfunktionsmessgeräte her. Da die Nachfrage im Zuge der Corona-Pandemie das Angebot derzeit um ein Vielfaches übersteige, will das Unternehmen die Produktion nun stufenweise erhöhen. Nach der Ankündigung über eine Produktionserweiterung von Fieberthermometern stiegen die Geratherm-Aktien kräftig.

Aus Vorsicht vor dem Corona Virus: Desinfektion von Passagieren in Indonesien

The Food Revolution
Ein besonders exotischer Coronavirus-Profiteur ist The Food Revolution. Eigentlich produziert das australische Unternehmen Säfte wie "Rise and Shine" oder "Smooth Operator". Nun hat der Safthersteller seine Abfüllanlagen umgestellt – auf Desinfektionsmittel. Daraufhin explodierte die Nachfrage- vor allem in Asien. Die Aktie von The Food Revolution hat in den vergangenen zwei Wochen gut 50 Prozent gewonnen.

<strong>Lakeland Industries</strong><br/>Die US-Firma Lakeland Industries bietet Schutzkleidung für Infektionen an, vor allem für Krankenhäuser.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 3 Monate

Lakeland Industries
Die US-Firma Lakeland Industries bietet Schutzkleidung für Infektionen an, vor allem für Krankenhäuser.

<strong>Ecolab</strong><br/>Auf ein Rekordhoch stürmte jüngst die Aktie von Ecolab. Der US-Konzern liefert Hygiene- und Reinigungsprodukte insbesondere für Krankenhäuser.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 3 Monate

Ecolab
Auf ein Rekordhoch stürmte jüngst die Aktie von Ecolab. Der US-Konzern liefert Hygiene- und Reinigungsprodukte insbesondere für Krankenhäuser.

<strong>Stratec Biomedical </strong><br/>Auch die Aktien von Stratec könnten zu den wenigen Gewinnern der Corona-Krise gehören. Das Unternehmen stellt vollautomatische Analysesysteme her, mit denen auch Corona-Tests durchgeführt werden können. Vorstandschef Marcus Wolfinger sprach gegenüber der Zeitung "Badische Neueste Nachrichten" von einer "Vervielfachung des Auftragsbestandes". Die Papiere von Stratec hielten sich bisher wacker, erreichten im Februar sogar zeitweise den höchsten Stand seit zwei Jahren.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Stratec Biomedical
Auch die Aktien von Stratec könnten zu den wenigen Gewinnern der Corona-Krise gehören. Das Unternehmen stellt vollautomatische Analysesysteme her, mit denen auch Corona-Tests durchgeführt werden können. Vorstandschef Marcus Wolfinger sprach gegenüber der Zeitung "Badische Neueste Nachrichten" von einer "Vervielfachung des Auftragsbestandes". Die Papiere von Stratec hielten sich bisher wacker, erreichten im Februar sogar zeitweise den höchsten Stand seit zwei Jahren.

<strong>Allied Healthcare</strong><br/>Der US-amerikanische Hersteller von Beatmungsgeräten schoss in der vergangenen Woche zeitweise um das Achtfache nach oben und landete bei einem 24-Jahres-Hoch.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 3 Monate

Allied Healthcare
Der US-amerikanische Hersteller von Beatmungsgeräten schoss in der vergangenen Woche zeitweise um das Achtfache nach oben und landete bei einem 24-Jahres-Hoch.

<strong>Compugroup Medical</strong><br/>Aufgrund der Coronakrise stellt das Softwareunternehmen aus Koblenz seine Videosprechstunde bis auf Weiteres Ärzten und Krankenhäusern zur Verfügung - kostenlos. So können die Mediziner die Risiken für sich und andere Patienten verkleinern und trotzdem mögliche Infizierte persönlich beraten. Bisher konnte das der Aktie kaum helfen. Dennoch könnte Compugroup zu einem Profiteur werden.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate

Compugroup Medical
Aufgrund der Coronakrise stellt das Softwareunternehmen aus Koblenz seine Videosprechstunde bis auf Weiteres Ärzten und Krankenhäusern zur Verfügung - kostenlos. So können die Mediziner die Risiken für sich und andere Patienten verkleinern und trotzdem mögliche Infizierte persönlich beraten. Bisher konnte das der Aktie kaum helfen. Dennoch könnte Compugroup zu einem Profiteur werden.