1/5

Die größten Internet-Unternehmen Chartserie

<strong>Amazon</strong><br/>Das einstige Internet-Kaufhaus liefert sich mit Apple ein Duell um den Platz als wertvollstes Unternehmen. Derzeit liegt Amazon mit einem Börsenwert von 845 Milliarden Euro (951,7 Milliarden Dollar) auf Platz zwei. Amazon-Gründer und Chef Jeff Bezos ist nebenbei reichster Mensch weltweit.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Amazon
Das einstige Internet-Kaufhaus liefert sich mit Apple ein Duell um den Platz als wertvollstes Unternehmen. Derzeit liegt Amazon mit einem Börsenwert von 845 Milliarden Euro (951,7 Milliarden Dollar) auf Platz zwei. Amazon-Gründer und Chef Jeff Bezos ist nebenbei reichster Mensch weltweit.

Die größten Internet-Unternehmen Chartserie

<strong>Amazon</strong><br/>Das einstige Internet-Kaufhaus liefert sich mit Apple ein Duell um den Platz als wertvollstes Unternehmen. Derzeit liegt Amazon mit einem Börsenwert von 845 Milliarden Euro (951,7 Milliarden Dollar) auf Platz zwei. Amazon-Gründer und Chef Jeff Bezos ist nebenbei reichster Mensch weltweit.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Amazon
Das einstige Internet-Kaufhaus liefert sich mit Apple ein Duell um den Platz als wertvollstes Unternehmen. Derzeit liegt Amazon mit einem Börsenwert von 845 Milliarden Euro (951,7 Milliarden Dollar) auf Platz zwei. Amazon-Gründer und Chef Jeff Bezos ist nebenbei reichster Mensch weltweit.

<strong>Alphabet</strong><br/>Die Google-Muttergesellschaft ist die zweite "Internet-Krake", die längst ihrem ursprünglichen Geschäftsfeld, der Suchmaschine, entwachsen ist. Rund 695 Milliarden Euro (877 Milliarden Dollar) Börsengewicht bring der Konzern auf die Waage.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

Alphabet
Die Google-Muttergesellschaft ist die zweite "Internet-Krake", die längst ihrem ursprünglichen Geschäftsfeld, der Suchmaschine, entwachsen ist. Rund 695 Milliarden Euro (877 Milliarden Dollar) Börsengewicht bring der Konzern auf die Waage.

<strong>Alibaba </strong><br/>Das chinesische Pendant zu Amazon gehört schon seit mehreren Jahren zu den teuersten Unternehmen der Welt. Wie Amazon hat Alibaba längst sein Geschäftsmodell in alle Richtungen des Internets ausgeweitet, zum Beispiel mit Alipay, einem der größten Bezahlsysteme im Internet. 430,4 Milliarden Euro (481,1 Milliarden Dollar) ist Alibaba derzeit an der Börse wert.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Alibaba
Das chinesische Pendant zu Amazon gehört schon seit mehreren Jahren zu den teuersten Unternehmen der Welt. Wie Amazon hat Alibaba längst sein Geschäftsmodell in alle Richtungen des Internets ausgeweitet, zum Beispiel mit Alipay, einem der größten Bezahlsysteme im Internet. 430,4 Milliarden Euro (481,1 Milliarden Dollar) ist Alibaba derzeit an der Börse wert.

<strong>Tencent</strong><br/>Auch Tencent bindet inzwischen viele Millionen Nutzer an seine Dienste, nicht nur im Heimatland China. Dazu gehört zum Beispiel WeChat, ein Messenger-Programm, das eine Bezahlfunktion enthält. Der Börsenwert liegt derzeit bei 416,7 Milliarden Euro (465,8 Milliarden Dollar).: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Tencent
Auch Tencent bindet inzwischen viele Millionen Nutzer an seine Dienste, nicht nur im Heimatland China. Dazu gehört zum Beispiel WeChat, ein Messenger-Programm, das eine Bezahlfunktion enthält. Der Börsenwert liegt derzeit bei 416,7 Milliarden Euro (465,8 Milliarden Dollar).

<strong>Facebook</strong><br/>Mit 414,3 Milliarden Euro (464,5 Milliarden Dollar) Marktkapitalisierung rangiert das Internet-Netzwerk schon ein deutliches Stück dahinter. Inzwischen nutzen rund zwei Milliarden Menschen täglich seine Dienste, wie auch die seiner "Satelliten" WhatsApp und Instagram per PC oder Smartphone.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Facebook
Mit 414,3 Milliarden Euro (464,5 Milliarden Dollar) Marktkapitalisierung rangiert das Internet-Netzwerk schon ein deutliches Stück dahinter. Inzwischen nutzen rund zwei Milliarden Menschen täglich seine Dienste, wie auch die seiner "Satelliten" WhatsApp und Instagram per PC oder Smartphone.