EZB-Gebäude am frühen Morgen

Banken-Exodus durch Brexit

Stand: 28.08.2019, 14:21 Uhr

Banken werden nach Einschätzung des obersten EZB-Bankenaufsehers Andrea Enria im Zuge des Brexit erhebliche Geschäftsteile von London in den Euro-Raum verlagern. Voraussichtlich würden am Ende des Prozesses Vermögenswerte von 1,3 Billionen Euro von der britischen Hauptstadt in den Euro-Raum bewegt. "Wir werden im wesentlichen 24 Banken haben, die umziehen – sieben werden direkt unter der Aufsicht der Europäischen Zentralank sein und 17 werden dort unter nationaler Aufsicht stehen, wohin ihre Wahl für den Umzug fiel." Die EZB ist seit Herbst 2014 für die Kontrolle der großen Geldhäuser in der Eurozone zuständig.