Xetra-Gold Bestand 2009

Entwurf für das Jahressteuer-Gesetz Steuer auf Xetra-Gold?

Stand: 24.07.2020, 16:27 Uhr

Wer in der Corona-Krise auf Gold setzte, kann sich über deutliche Gewinne freuen. Das gelbe Edelmetall klettert von einem Hoch zum nächsten - heute bis auf über 1.900 Dollar. Nun hält der Fiskus bei einigen Anlegern die Hand auf.

Für Xetra-Gold-Käufer könnte 2021 die Steuerfreiheit vorbei sein. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Freitag berichtet, sollen die Gewinne aus der Veräußerung von Goldpapieren dann der Abgeltungssteuer unterliegen, auch wenn sie länger als ein Jahr gehalten werden. Das sieht der Entwurf für das Jahressteuer-Gesetz vor.

Bisher waren die Gewinne auf Xetra-Gold bei einem Halte-Zeitraum von über einem Jahr abgeltungssteuerfrei. Daher machte es steuerlich keinen Unterschied, ob das gelbe Edelmetall als Wertpapier oder physisch gekauft wurde.

Xetra-Gold: Bestände auf Rekordniveau

Xetra-Gold war zuletzt stark gefragt. Zahlreiche Sparer kauften die von der Deutschen Börse und Banken emittierte Schuldverschreibung im ersten Halbjahr. Die im Zentraltresor der Börse hinterlegten Goldbestände klettern auf eine Rekordhöhe von gut 221 Tonnen. Wenn ein Anleger Xetra-Gold an der Börse kauft, muss ein Gramm je Anteilsschein hinterlegt werden. 

Gold in Euro: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1.609,56
Differenz relativ
-0,46%

Käufer von physischem Gold sind weiterhin von der Steuer befreit, wenn sie die Spekulationsfrist von einem Jahr einhalten. Das könnte den Kauf von Barren oder Münzen noch attraktiver machen. In der Hochphase der Corona-Krise war es mitunter nicht einfach, an physisches Gold zu kommen. Die Edelmetallhändler waren zeitweise ausverkauft, es gab lange Wartezeiten für den Kauf von Barren und Münzen in den Online-Shops. Zudem erhöhten mehrere Händler die Spreads zwischen An- und Verkaufspreisen für Gold.

Was tun?

Steuerberater Stefan Renger empfiehlt in der "FAZ" Besitzern von Xetra-Gold, ihre Papiere, die sie schon über ein Jahr halten, noch vor Jahresende steuerfrei über die Börse zu veräußern und dafür physisches Gold zu erwerben. Anleger, bei denen die Spekulationsfrist noch nicht abgelaufen ist, sollten das Wertpapier einlösen und sich das Gold ausliefern lassen. Eine derartige Umwandlung sei auch vor Ende der Spekulationsfrist möglich.

Gold in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1.888,33
Differenz relativ
-0,86%

Wegen der hohen Unsicherheit über den Fortgang der Krise, der stark steigenden Verschuldung von Staaten und Unternehmen sowie der anhaltend niedrigen Zinsen flüchten Anleger zunehmend in Gold. Der Preis für das Edelmetall ist am Freitag bis auf 1.905 US-Dollar geklettert. Damit ist der Rekord von 1.921 Dollar im September 2011 nicht mehr weit entfernt.

nb