Zwei Erdölpumpen in der Dämmerung

Opec will Förderlimit beibehalten

Stand: 02.07.2019, 07:21 Uhr

Das Ölkartell Opec und die mit ihm kooperierenden Staaten wie Russland werden aller Voraussicht nach auch weiterhin ihre Produktion beschränken. Die 14 Opec-Staaten einigten sich bei ihren Beratungen am Montag in Wien auf eine Verlängerung der bestehenden Förderlimits um neun Monate, wie der venezolanische Ölminister Manuel Salvador Quevedo Fernandez mitteilte. Die Opec will nun die zehn kooperierenden Staaten wie etwa Russland davon überzeugen, dieser Strategie zu folgen.

Eine Einigung in der sogenannten "Opec+"-Runde, die an diesem Dienstag tagt, gilt als sicher. Die wichtigsten Staaten der Runde, Saudi-Arabien und Russland, hatten bereits am Wochenende beim G20-Gipfel im japanischen Osaka eine entsprechende Übereinkunft getroffen. Die Verbraucher müssen sich daher auf steigende Preise beim Heizöl- und Benzin-Kauf einstellen.

Öl (WTI): Kursverlauf am Börsenplatz Deutsche Bank für den Zeitraum Intraday
Kurs
57,58
Differenz relativ
+0,66%
Öl (Brent): Kursverlauf am Börsenplatz Deutsche Bank für den Zeitraum Intraday
Kurs
62,99
Differenz relativ
+1,01%