Erdölförderung in Weißrussland

Ölpreise weiter auf Kletterkurs

Stand: 11.03.2020, 06:43 Uhr

Nach ihrem dramatischen Absturz zu Wochenbeginn ziehen die Ölpreise am Mittwoch weiter an. Der Preis für das Barrel der Nordseesorte Brent legt im frühen Handel in Asien um mehr als 4,5 Prozent auf 38,92 Dollar zu. Der Barrel-Preis für die US-Referenzsorte WTI steigt um 4,3 Prozent auf 35,84 Dollar. 
 
Am Montag waren die Ölpreise zeitweise um rund 30 Prozent abgesackt, das war der größte Absturz seit dem Golfkrieg 1991. Bereits am Dienstag hatten sie sich dann aber bereits wieder deutlich erholt - so legte der Barrel-Preis für WTI um mehr als zehn Prozent zu. Moskau hatte gestern versöhnliche Signale im Streit mit der Opec um eine Kürzung der Fördermengen gesandt, nachdem es sich gegen einen solchen Schritt am Freitag noch komplett gesperrt hatte.
 

Öl (Brent): Kursverlauf am Börsenplatz Deutsche Bank für den Zeitraum Intraday
Kurs
37,43
Differenz relativ
-0,61%
Öl (WTI): Kursverlauf am Börsenplatz Deutsche Bank für den Zeitraum Intraday
Kurs
35,59
Differenz relativ
-1,82%