Ein Auto wird vollgetankt
Audio

Ölpreis auf 12-Monats-Tief

Stand: 23.11.2018, 11:04 Uhr

Die Talfahrt des Ölpreises beschleunigt sich: Spekulationen auf eine geringere Nachfrage drückten die führende Nordseesorte Brent am Freitag um knapp sechs Prozent auf 58,92 Dollar pro Fass (159 Liter). Damit war sie so billig wie seit Oktober 2017 nicht mehr. US-Leichtöl WTI kostete mit 50,60 Dollar mehr als sieben Prozent weniger. "Am Markt herrscht derzeit ein Überangebot", erklärten die Analysten der Investmentbank Jefferies. Daher sei die Talsohle noch nicht erreicht. Refinitiv-Daten zufolge übertrifft seit Anfang Oktober das Angebot die Nachfrage. In diesem Zeitraum sank der Ölpreis um rund ein Drittel.

Grund hierfür sind Spekulationen auf eine Abkühlung der Weltkonjunktur, unter anderem wegen des Zollstreits zwischen den USA und China. Gleichzeitig steigen die Fördermengen

Öl (WTI): Kursverlauf am Börsenplatz Deutsche Bank für den Zeitraum Intraday
Kurs
50,95
Differenz relativ
-2,21%
Öl (Brent): Kursverlauf am Börsenplatz Deutsche Bank für den Zeitraum Intraday
Kurs
59,86
Differenz relativ
-1,72%