Krugerrand

Gold vor größtem Tagesverlust seit zweieinhalb Jahren

Stand: 01.07.2019, 11:37 Uhr

Der Goldpreis ist der klare Verlierer des Osaka-Wochenendes: Der Preis für das gelbe Edelmetall fällt um bis zu 1,9 Prozent auf 1.382 Dollar. Er steuert damit auf den größten Tagesverlust seit zweieinhalb Jahren zu.

Darin spiegelt sich vor allem die nach dem G20-Gipfel deutlich gesunkene Risikoaversion der Anleger wider. Zusätzlich leidet der Goldpreis unter dem steigenden Dollar, notiert das Edelmetall doch in Dollar. Ein steigender Dollar-Kurs verteuert folglich Goldkäufe für Käufer außerhalb des Dollar-Raums und drückt so die Nachfrage.

Der Greenback macht zu Wochenbeginn an den Devisenmärkten ordentlich Boden gut. Im Gegenzug fällt der Euro auf aktuell 1,1322 Dollar. Die als "sichere Häfen" bekannten Währungen Japans und der Schweiz geben ebenfalls deutlich zum Dollar nach.

Gold in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1.526,15
Differenz relativ
+0,62%
Euro in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1,0997
Differenz relativ
-0,18%
US-Dollar in Yen: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
107,37
Differenz relativ
-0,33%