JPMorgan Chase Gebäude in New York

JPMorgan führt eigene Kryptowährung ein

Stand: 15.02.2019, 17:02 Uhr

Revolution in der Krypto-Szene: Die größte US-Bank startet eine eigene digitale Währung. "Aktuell ist der JPM Coin ein Prototyp, der mit einer kleinen Zahl von Geschäftskunden getestet wird", erklärte JPMorgan. Später im Jahr werde das Projekt ausgeweitet, sich allerdings nicht an Privatkunden richten. Damit soll der JPM Coin nicht mit dem Bitcoin oder anderen Kryptowährungen konkurrieren, sondern lediglich ein bankeigenes Verrechnungsmittel für das JPMorgan-Netz werden und Zahlungen beschleunigen sowie Transaktionen vereinfachen.

Laut "Handelsblatt" gibt JPMorgan einen dreistelligen Millionenbetrag für die Erforschung der Blockchain-Technologie aus und hat bereits eine eigene Blockchain aufgebaut, die nun die Plattform für den JPM Coin bildet.