Facebook Libra
Audio

Facebook: Libra, eine schwere Geburt

Stand: 15.10.2019, 10:37 Uhr

Facebook ist mit Plänen für eine neue digitale Währung trotz Kritik offiziell vorangeschritten. Die Libra Association, die nicht-profitorientierte Organisation, die Libra steuern soll, unterzeichnete mit 21 Mitgliedern heute in Genf die Gründungsurkunde. Gegen das Projekt hatte es intensive Kritik von US-Regulatoren und Politikern gegeben.

Sechs Mitglieder sind nicht mehr dabei: Ursprünglich hatte die Libra Association 27 potenzielle Mitglieder gehabt, doch mehrere Firmen stiegen in den vergangenen Tagen aus dem Projekt aus. Facebook und die Libra Association teilten mit, es würden keine Zahlungen mit der Libra möglich sein, bevor die Sorgen der US-Regulierungsbehörden nicht ausgeräumt seien. Laut der Kommunikationsabteilung befindet sich die Organisation in Gesprächen mit den Behörden.