Bitcoin Silbermünze

Zukunft der globalen Immobilienbranche? Erste Immobilienauktion mit Bitcoins

Stand: 10.04.2019, 11:39 Uhr

457 Bitcoins für eine Villa in der australischen Stadt Casuarina. Das war das Ergebnis der weltweit ersten Live-Immobilienauktion mittels einer Kryptowährung. Damit erfüllte der Bitcoin seine Aufgabe als Zahlungsmittel - wie ursprünglich geplant.

Immobilien kaufen mit Bitcoins: Die Live-Auktion vom Auktionshaus James Pratt Auction war über Instagram und Twitter beworben worden. Die Luxus-Villa in Australien wechselte schließlich in dieser Woche für 457 Bitcoins den Besitzer. Das entspricht aktuell über zwei Millionen Euro und 0,002176 Prozent des geminten Angebots der größten Kryptowährung der Welt.

Bitcoin in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
9.967,19
Differenz relativ
-0,78%

Schon im Dezember 2017 war in Miami eine Immobilie über eine Bitcoin-Transaktion verkauft worden. Für 17,74 Bitcoins hatte der neue Eigentümer die Zwei-Zimmer-Wohnung damals erworben. Auch in Australien wurden laut "Daily Telegraph" bereits Immobilienkäufe mit Kryptowährungen abgeschlossen. Die meisten Geschäfte laufen jedoch in den USA. Dort tummeln sich vor allem Krypto-Millionäre aus China, die in Immobilien investieren.

Mit solchen Transaktionen erfüllt der Bitcoin ansatzweise seinen ursprünglichen Zweck als digitales Zahlungsmittel. Zum Vergleich: Der erste Kauf mit Bitcoins 2010, zwei Pizzen, kostete 10.000 Coins. Heute geht ein ganzes Haus für 457 Bitcoins über den Auktionstisch.

Revolution in der Immobilienbranche?

Ein Vorteil von Kryptowährungen beim Immobilienkauf sind die vergleichsweise geringen Kosten - auch bei grenzüberschreitenden Transaktionen. Die Käufer können hohen Transfer- und Devisengebühren aus dem Weg gehen und vergleichsweise günstig Immobilien in anderen Teilen der Welt erwerben.

Problematisch sind weiterhin die großen Preisschwankungen. Außerdem muss der Bitcoin stets gegen eine traditionelle Währung eingetauscht werden. Ob er sich also als Währung in der Immobilienbranche behaupten kann, muss sich noch zeigen.

tb