Video

Blockchain Die EZB und die Blockchain

Stand: 28.03.2018, 14:22 Uhr

Die Europäische Zentralbank verwaltet einen gigantischen Apparat. Nach eigenen Aussagen sind die EZB-Systeme zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs und von Wertpapiertransaktionen die größten der Welt. Ob die Blockchain da helfen kann oder sogar neue Hindernisse schafft? Das wird derzeit überprüft.

Die Blockchain-Technologie hat im Bereich der Transaktionen neue Maßstäbe gesetzt. Sie birgt eine Fülle neuer Möglichkeiten, von denen alle profitieren wollen. Auch die Europäische Zentralbank setzt sich deshalb mit dem Thema auseinander, wie Dirk Bullmann berichtet. Er ist Fintech-Koordinator bei der EZB.

Unter anderem sei das Ziel eines aktuellen Projekts, die Zentralbanken der Euro-Staaten mit einer Blockchain zu verbinden. Außerdem gibt es Gespräche mit der japanischen Zentralbank. Mit ihr versucht die EZB den internationalen Zahlungsverkehr und Wertpapiertransaktionen via Blockchain abzuwickeln.

Chancen und Risiken

Wie dem auch sei, bevor die Blockchain-Technologie flächendeckend eingeführt werden kann, muss sie ausreichend untersucht werden: "Bevor wir auf eine neue Technologie umschwenken, muss die natürlich ausreichend geprüft werden", bestätigt Bullmann.

Dabei geht die EZB nicht ohne Grund vorsichtig und bedacht vor: Sie verwaltet die größten Systeme der Welt im Bereich des Zahlungsverkehrs und der Wertpapiertransaktionen, so Bullmann. Außerdem hat die EZB die Aufgabe, alle Eurostaaten auf dem Finanzmarkt zu integrieren. Aktuelle Untersuchungen sollen zeigen, inwiefern die Blockchain diese Aufgaben erfüllen, unterstützen oder eventuell behindern kann. Dafür holt sich die EZB Unterstützung bei verschiedenen Marktteilnehmern, die bereits mit der Blockchain arbeiten.

Erst testen, dann machen

“Normalerweise analysieren Sie erst, was wollen Sie eigentlich bauen und im letzten Schritt analysieren Sie dann, welche Technologie die richtige ist”, erklärt Bullmann. Die Blockchain-Debatte habe das aber ganz schön auf den Kopf gestellt.

In welchem Rahmen die Blockchain künftig bei der EZB zum Einsatz kommen wird, ist laut Bullmann noch nicht ganz klar. Zunächst müssen schließlich die Ergebnisse der Untersuchungen abgewartet werden.

mb