Bitcoin ETF

Kryptowährung auf 13-Monats-Hoch Bitcoin steuert Richtung 10.000 Dollar

Stand: 17.06.2019, 09:32 Uhr

Bitte ein Bitcoin! Die Kryptowährung lockt nun auch Vermögensverwalter an. Am Wochenende hat die Cyber-Devise ihre Rally fortgesetzt und ein neues Ein-Jahres-Hoch erreicht.

Totgesagte leben länger. Noch im Dezember 2018 notierte der Bitcoin bei um die 3.000 Dollar. Doch seit April kennt die Kryptowährung fast nur noch eine Richtung nach oben: Binnen zwei Monaten hat sich der Kurs mehr als verdoppelt. Am gestrigen Sonntag schoss der Kurs auf der Handelsplattform Bitstamp zwischenzeitlich auf bis 9.387 Dollar. Das ist der höchste Stand seit 13 Monaten. Inzwischen ist der Preis wieder etwas zurückgekommen. Aktuell kostet die Krypto-Leitwährung noch 9.167 Dollar.

Bitcoin-Blase Audio

B5 Börse 11.14 Uhr: Bitcoin flirtet wieder mit 9.000-Dollar-Marke

Vorsicht, Gewinnmitnahmen!

Bitcoin in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
10.557,66
Differenz relativ
+0,10%

"Die Marke von 10.000 Dollar befindet sich nun in Schlagdistanz", schreibt Bitcoin-Experte Timo Emden von Emden Research. Die angezogenen Preise dürften kurzfristige Spekulanten auf den Plan rufen, ein Engagement in Bitcoin zu tätigen. Emden warnt allerdings vor drohenden Rücksetzern. "Anleger sollten sich auf beide Richtungen einstellen, die Absturzgefahr bleibt präsent." Gewinnmitnahmen scheinen derzeit verlockend.

"Facebook-Coins" werfen ihre Schatten

Laut Bitcoin-Experte Timo Emden von Emden Research zeigt sich der Bitcoin derzeit als größter Nutznießer des sich anbahnenden "Facebook-Coins". Das führende soziale Netzwerk wird seine Pläne für ein eigenes Bezahlsystem mit einer eigenen Kryptowährung in Kürze bekannt geben, berichten amerikanische Medien. Zuletzt hatte das "Wall Street Journal" über ein Investment verschiedener Unternehmen wie Mastercard, Visa, Paypal und Uber in das Projekt unter dem Namen "Libra" berichtet.

Auch in Supermärkten und vielen Shops werden zunehmend die Digitalmünzen als Zahlungsmittel akzeptiert. Bei der Bio-Supermarktkette Whole Foods oder auch bei Starbucks in den USA kann man mit Bitcoins zahlen.

ARD-Börsenstudio: Dorothee Holz Audio

ARD-Börse: Aufstieg und Fall des Bitcoin

Wann kommen die Bitcoin-ETFs?

Auch in der Geldanlage gewinnt der Bitcoin an Bedeutung. Der Vermögensverwalter Fidelity hat jüngst angekündigt, für institutionelle Kunden künftig Bitcoin zu kaufen. Ein Durchbruch wäre, wenn auch erste Bitcoin-ETFs auf den Markt kämen. Die US-Börsenaufsicht hat mehrfach die Entscheidung über Anträge für Bitcoin-ETFs von VanEck, ProShares und Bitwise Asset verschoben.

nb

1/10

Die Top 10 der Kryptowährungen Der Bitcoin – und seine Alternativen

Bitcoins

Bitcoin (BTC)
Der Bitcoin exisitiert bereits seit 2009 – und ist damit die älteste auf der Blockchain-Technologie basierende Digitalwährung. Die Ur-Kryptowährung hat die schnelle und günstige Abwicklung von Transaktionen zum Ziel, wird diesen Anforderungen aber angesichts von Millionen von Nutzer immer weniger gerecht. Zudem ist das Bitcoin-Protokoll limitiert, zusätzliche Informationen können nicht transportiert werden.