Independence Day

Independence Day Jetzt noch schnell US-ETFs shoppen?

von Angela Göpfert

Stand: 03.07.2018, 13:52 Uhr

Aus statistischer Perspektive stehen die Chancen auf steigende Kurse an der Wall Street nach dem Independence Day hervorragend. Bietet sich ETF-Anlegern jetzt eine günstige Kaufgelegenheit?

Der Feiertagseffekt gehört an der Börse zu den gut belegten Kapitalmarktanomalien. Doch nicht nur kurzfristig orientierte Trader können von diesem Börsenphänomen profitieren, sondern auch eher mittel- bis langfristig orientierte Anleger.

Das Anlegerportal "Stockcharts.com" hat sich die Aktienmarkt-Renditen im Zusammenhang mit US-Feiertagen einmal genauer angeschaut und dabei Erstaunliches herausgefunden.

37 Prozent bis Jahresende

Während der vergangenen 50 Jahre haben Anleger, die am Handelstag vor einem US-Feiertag in den marktbreiten S&P 500 investiert und am Jahresende verkauft haben, im Schnitt immer eine positive Rendite erzielt.

Dabei förderten die diversen Feiertage bis zum Stichtag 31. Dezember allerdings ganz unterschiedliche Renditen zutage. Am höchsten war die Rendite bei einem Einstieg vor dem Unabhängigkeitstag. Die Amerikaner feiern ihren Independence Day jedes Jahr am 4. Juli ("Fourth of July").

Anstatt aber all ihr Geld für Grillgut und Deko im Flaggen-Design auszugeben, sollten sie es besser in den Aktienmarkt investieren: Bis zum Jahresende sind im Schnitt 37,3 Prozent Kursgewinne drin.

Drei ETFs zur Wahl

Doch nicht nur amerikanische, sondern auch europäische Anleger können von diesem Effekt bequem profitieren, indem sie jetzt in einen ETF auf den S&P 500 investieren.

Der größte S&P-500-ETF nach Fondsvolumen ist der iShares Core S&P 500 UCITS ETF (Acc) (WKN A0YEDG). Dabei handelt es sich um einen physisch replizierenden ETF, der die Aktien gemäß ihrer Gewichtung in dem Index kauft. Ausgeschüttete Dividenden werden thesauriert, also reinvestiert. Mit einer Gesamtkostenquote von 0,07 Prozent jährlich gehört er zu den günstigsten Anbietern.

Billiger sind nur die synthetisch replizierenden ETFs von Source auf den S&P 500 zu haben; hier müssen Anleger nur 0,05 Prozent jährlich berappen. Sie haben dabei die Wahl zwischen dem quartalsweise ausschüttenden Source S&P 500 UCITS ETF B (A141DW) und dem thesaurierenden Source S&P 500 UCITS ETF A (A1JM6F).

Video

Was ist ein ETF?