Marc Friedrich (r.) und Matthias Weik

Gold und andere Spezialitäten Ist der Wertefonds sein Geld wert?

Stand: 17.01.2020, 14:02 Uhr

Der "Wertefonds" verspricht Vermögenssicherung in unsicheren Zeiten. Die Experten von "Finanztest" haben sich den Fonds nun einmal genauer angeschaut.

Initiatoren sind des Fonds sind Marc Friedrich (links im Bild) und Matthias Weik, die in den vergangenen Jahren mit Büchern wie "Der größte Crash aller Zeiten", "Der Crash ist die Lösung", "Der größte Raubzug der Geschichte" oder etwa "Sonst knallt's! Warum wir Wirtschaft und Politik radikal neu denken müssen" ansehnliche Verkaufserfolge erzielen konnten.

Neben dem Buchgeschäft sind sie seit Anfang 2017 auch bei Investmentfonds aktiv. Die beiden Mahner sind Namensgeber des Investmentfonds "Friedrich & Weik Wertefonds". Diese fährt eine durchaus eigene Anlagestrategie. Nach jüngsten Informationen bestehen 22 Prozent des Fondsvermögens aus physischen Goldbarren, 21 Prozent aus Minenaktien, 22 Prozent aus vorwiegend Nebenwerte-Aktien und 23 Prozent aus Barmitteln verschiedener Währungen, derzeit hauptsächlich dem Euro. Weitere zwölf Prozent liegen in so genannten "Real Assets". Dazu gehören ETFs auf Silber und Platin. Auch ein kleines Bitcoin-Investment in Form eines Zertfikats ist vorhanden. "Perspektivisch strebt der Fonds auch Anlagen in Diamanten, Wald und Acker­land an", so die Experten von "Finanztest".

Eine bunte Mischung umfasst der Fonds also. Bisher war diese Anlagestrategie nicht von übermäßigem Erfolg gekrönt. Nach "Finanztest"-Berechnung legte der Fonds seit Gründung nur um 4,4 Prozent zu. Im selben Zeitpunkt gewann der globale Aktienmarkt 38 Prozent und der Goldpreis in Euro fast 29 Prozent.

Gleichzeitig liegen die Kosten des Fonds bei 1,94 Prozent pro Jahr - noch ohne Erfolgsgebühr, die mangels Erfolg bisher nicht von den Fondsmanagern berechnet werden konnte.

Gemanagt wird der Fonds aber nicht etwa von den Namensgebern Friedrich und Weik. Vielmehr teilen sich die Vermögensverwaltungen Knoesel & Ronge und Plutos das Management des "Wertefonds".

Das Fazit von "Finanztest" lautet: "Rendite: bisher kaum vorhanden".

ME