Mann mit Aktenkoffer stürzt in Dollarscheine

Passiv schlägt aktiv Fondsmanager schlechter als Benchmark

Stand: 20.11.2018, 15:23 Uhr

Das Börsenjahr 2018 wird aller Voraussicht nach kein guter Jahrgang werden. Dax & Co. werden empfindliche Verluste verzeichnen. Doch noch schlechter werden im Schnitt die vielen Tausend aktiv gemanagten Fonds abschneiden.

Dass die Mehrzahl der Fondsmanager die eigene Messlatte, zumeist in Form eines Index', in Sachen Performance nicht erreicht, ist seit Jahren traurige Wahrheit. Daran wird sich laut einer Untersuchung des ETF-Anbieters Lyxor auch anno 2018 nichts ändern.

Kasse machen? Fehlanzeige!

Markant an der Untersuchung von rund 6.000 aktiv gemanagten Fonds allerdings: Die Quote derjenigen Fondsmanager, die ihre Benchmark nicht schlagen, wird wohl 2018 noch höher ausfallen als im Vorjahr. Denn laut Lyxor schafften es in den ersten drei Quartalen dieses Jahr nur 31 Prozent der aktiven Fonds, die jeweilige Messlatte mindestens zu erreichen, im Gesamtjahr 2017 waren das noch 44 Prozent.

Der Befund verwundert auch deshalb, weil Fondsmanager - anders als die passiven Indexfonds - in heiklen Börsenzeiten auch einmal "aus dem Markt" gehen können, also Kasse machen und bessere Einstiegszeitpunkte abwarten können.

Rentenfonds-Manager unterdurchschnittlich

Nach der Lyxor-Studie haben Fondsmanager aber vor allem im Anleihenmarkt im Vergleich zur Benchmark gepatzt. Die Quote derjenigen, die besser waren als ihr Vergleichsbarometer, lag hier nur bei 27 Prozent. Bei Aktienprodukten schaffte es mit 33 Prozent genau ein Drittel der Profis, eine Überrendite zu erzielen.

CAC 40: Kursverlauf am Börsenplatz BNP Paribas für den Zeitraum Intraday
Kurs
4.913,00
Differenz relativ
+0,25%

Ein Lichtblick waren allerdings Aktienfonds für europäische Standardwerte. Hier konnten Fondsmanager überdurchschnittlich oft die Vergleichsindizes schlagen, allerdings mit regional ganz unterschiedlichem Erfolg: Während 68 Prozent der Fonds mit Schwerpunkt Spanien die Benchmark knackten, waren es bei Frankreich-Fonds nur drei Prozent der Experten.

Europäische Standardwerte als Refugium

EuroStoxx 50: Kursverlauf am Börsenplatz DJ Stoxx für den Zeitraum Intraday
Kurs
3.113,32
Differenz relativ
+0,17%

In Europa mit der derzeitigen Unsicherheit im Bezug auf den Brexit und die Italienkrise sieht die Lyxor-Studie denn auch weiter gute Chancen für aktives Fondsmanagement. Wer hier schnell auf politische Entscheidungen reagiert, könnte gegenüber den Indexfonds die Nase vorn haben. Für den Rest der Fondsbranche allerdings gilt wohl weiterhin: Passiv schlägt mehrheitlich aktiv.

AB