1/5

Crash-Propheten im Crash-Test Chartserie

<strong>Friedrich & Weik Wertefonds I</strong><br/>Der Fonds, den die beiden Buchautoren Marc Friedrich und Matthias Weik (Der größte Crash aller Zeiten) beraten, setzt nach eigenen Angaben schwerpunktmäßig auf Sachwerte. Dazu gehören derzeit Goldbarren, Goldminen-Aktien oder auch ein Silber-<a href="" externalId="lexikon_77243">ETF</a>. "Perspektivisch soll der Werterhalt auch durch Investments in Diamanten oder Wald umgesetzt werden. In den vergangenen Wochen hat sich der Fonds allerdings ähnlich wie ein handelsüblicher Misch- oder Multi-Asset-Fonds verhalten. Seit Ende Februar hat der Wertfonds rund 15 Prozent an Wert verloren. Die Gesamtrendite seit dem Start 2017: Minus zehn Prozent.: Kursverlauf am Börsenplatz Fonds für den Zeitraum 1 Jahr

Friedrich & Weik Wertefonds I
Der Fonds, den die beiden Buchautoren Marc Friedrich und Matthias Weik (Der größte Crash aller Zeiten) beraten, setzt nach eigenen Angaben schwerpunktmäßig auf Sachwerte. Dazu gehören derzeit Goldbarren, Goldminen-Aktien oder auch ein Silber-ETF. "Perspektivisch soll der Werterhalt auch durch Investments in Diamanten oder Wald umgesetzt werden. In den vergangenen Wochen hat sich der Fonds allerdings ähnlich wie ein handelsüblicher Misch- oder Multi-Asset-Fonds verhalten. Seit Ende Februar hat der Wertfonds rund 15 Prozent an Wert verloren. Die Gesamtrendite seit dem Start 2017: Minus zehn Prozent.

Crash-Propheten im Crash-Test Chartserie

<strong>Friedrich & Weik Wertefonds I</strong><br/>Der Fonds, den die beiden Buchautoren Marc Friedrich und Matthias Weik (Der größte Crash aller Zeiten) beraten, setzt nach eigenen Angaben schwerpunktmäßig auf Sachwerte. Dazu gehören derzeit Goldbarren, Goldminen-Aktien oder auch ein Silber-<a href="" externalId="lexikon_77243">ETF</a>. "Perspektivisch soll der Werterhalt auch durch Investments in Diamanten oder Wald umgesetzt werden. In den vergangenen Wochen hat sich der Fonds allerdings ähnlich wie ein handelsüblicher Misch- oder Multi-Asset-Fonds verhalten. Seit Ende Februar hat der Wertfonds rund 15 Prozent an Wert verloren. Die Gesamtrendite seit dem Start 2017: Minus zehn Prozent.: Kursverlauf am Börsenplatz Fonds für den Zeitraum 1 Jahr

Friedrich & Weik Wertefonds I
Der Fonds, den die beiden Buchautoren Marc Friedrich und Matthias Weik (Der größte Crash aller Zeiten) beraten, setzt nach eigenen Angaben schwerpunktmäßig auf Sachwerte. Dazu gehören derzeit Goldbarren, Goldminen-Aktien oder auch ein Silber-ETF. "Perspektivisch soll der Werterhalt auch durch Investments in Diamanten oder Wald umgesetzt werden. In den vergangenen Wochen hat sich der Fonds allerdings ähnlich wie ein handelsüblicher Misch- oder Multi-Asset-Fonds verhalten. Seit Ende Februar hat der Wertfonds rund 15 Prozent an Wert verloren. Die Gesamtrendite seit dem Start 2017: Minus zehn Prozent.

<strong>Max Otte Vermögensbildungsfonds AMI P (t)</strong><br/>Auch Wirtschaftsprofessor Max Otte ist als Crash-Prophet und Star-Autor (Weltsystem Crash) seit langem populär. Der von ihm beratene Aktienfonds ist derzeit zu 20 Prozent in Cash, setzt ansonsten aber stark auf internationale Aktien, derzeit mit Schwerpunkt auf IT- und Konsumtitel. Der Crash hat den Fonds dennoch zuletzt ebenfalls zerrupft: Binnen eines Monats hat er rund 15 Prozent eingebüßt. Auch die Fünf-Jahres-Bilanz ist nun leicht negativ.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt FONDS für den Zeitraum 1 Jahr

Max Otte Vermögensbildungsfonds AMI P (t)
Auch Wirtschaftsprofessor Max Otte ist als Crash-Prophet und Star-Autor (Weltsystem Crash) seit langem populär. Der von ihm beratene Aktienfonds ist derzeit zu 20 Prozent in Cash, setzt ansonsten aber stark auf internationale Aktien, derzeit mit Schwerpunkt auf IT- und Konsumtitel. Der Crash hat den Fonds dennoch zuletzt ebenfalls zerrupft: Binnen eines Monats hat er rund 15 Prozent eingebüßt. Auch die Fünf-Jahres-Bilanz ist nun leicht negativ.

<strong>Dirk Müller Premium Aktien R</strong><br/>Der ehemalige Börsenhändler Dirk Müller, der inzwischen als Bestseller-Autor (Crashkurs, Macht beben) Erfolge feiert, zeigt mit seinem Aktienfonds dem Börsencrash die kalte Schulter. Dank der Absicherungsstrategie, die Müller über Derivate in seinem Fonds nutzt, hat dieser auf Sicht eines Monats sogar leicht zugelegt. Müller setzt bei der Aktienauswahl auf "Substanzwerte" und legt ethische Kriterien an. Trotz der Krisenresistenz in den vergangenen Wochen lässt freilich die Gesamtperformance noch zu wünschen übrig. Seit dem Fondsstart vor fünf Jahren hat das Produkt praktisch keine Rendite erzielt.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt FONDS für den Zeitraum 1 Jahr

Dirk Müller Premium Aktien R
Der ehemalige Börsenhändler Dirk Müller, der inzwischen als Bestseller-Autor (Crashkurs, Macht beben) Erfolge feiert, zeigt mit seinem Aktienfonds dem Börsencrash die kalte Schulter. Dank der Absicherungsstrategie, die Müller über Derivate in seinem Fonds nutzt, hat dieser auf Sicht eines Monats sogar leicht zugelegt. Müller setzt bei der Aktienauswahl auf "Substanzwerte" und legt ethische Kriterien an. Trotz der Krisenresistenz in den vergangenen Wochen lässt freilich die Gesamtperformance noch zu wünschen übrig. Seit dem Fondsstart vor fünf Jahren hat das Produkt praktisch keine Rendite erzielt.

<strong>Der Zukunftsfonds</strong><br/>Auch ein weiterer Fonds, inspiriert von Ex-Bild-Chef Kai Diekmann sollte den deutschen Anlegern ein sicherer Anlagehafen in stürmischen Börsenzeiten sein. Der Zukunftsfonds ist recht defensiv aufgestellt. Im Portfolio haben Anleihen einen Anteil von mehr als 40 Prozent, daneben kommen Aktien, Edelmetalle und Alternative Investments zum Einsatz. Richtig crashsicher hat ihn die Strategie nicht. Knapp zehn Prozent hat der Fonds seit seinem Hoch im Februar trotz einer niedrigen Aktienquote verloren. Damit ist er auch deutlich unter seinen Ausgabepreis aus dem November 2017 gefallen.: Kursverlauf am Börsenplatz Fonds für den Zeitraum 1 Jahr

Der Zukunftsfonds
Auch ein weiterer Fonds, inspiriert von Ex-Bild-Chef Kai Diekmann sollte den deutschen Anlegern ein sicherer Anlagehafen in stürmischen Börsenzeiten sein. Der Zukunftsfonds ist recht defensiv aufgestellt. Im Portfolio haben Anleihen einen Anteil von mehr als 40 Prozent, daneben kommen Aktien, Edelmetalle und Alternative Investments zum Einsatz. Richtig crashsicher hat ihn die Strategie nicht. Knapp zehn Prozent hat der Fonds seit seinem Hoch im Februar trotz einer niedrigen Aktienquote verloren. Damit ist er auch deutlich unter seinen Ausgabepreis aus dem November 2017 gefallen.

<strong>Patriarch Classic Dividende 4 Plus A</strong><br/>Und da war doch noch der Dividendenfonds, für den Trash-Promi Robert Geiss vor fünf Jahren Werbung als Alternative zur Null-Zinsanlage machte. Der Fonds, der vor allem auf biedere, dividendenstarke Aktien setzt, hat in den vergangenen Jahren mit einer Null-Performance und hohen Kosten "geglänzt". Den Crash hat er nun voll abbekommen, er notiert auf Monatssicht 25 Prozent im Minus.: Kursverlauf am Börsenplatz Fonds für den Zeitraum 1 Jahr

Patriarch Classic Dividende 4 Plus A
Und da war doch noch der Dividendenfonds, für den Trash-Promi Robert Geiss vor fünf Jahren Werbung als Alternative zur Null-Zinsanlage machte. Der Fonds, der vor allem auf biedere, dividendenstarke Aktien setzt, hat in den vergangenen Jahren mit einer Null-Performance und hohen Kosten "geglänzt". Den Crash hat er nun voll abbekommen, er notiert auf Monatssicht 25 Prozent im Minus.