Brasilianische Reais

Real fällt auf Rekordtief

Stand: 09.02.2020, 14:46 Uhr

Die Angst vor einem Rücksetzer für die Weltkonjunktur durch den Coronavirus-Ausbruch drückt auf die Kurse von Währungen aus den Schwellenländern. Der brasilianische Real fiel am Freitag auf ein Rekordtief. Er notierte 0,9 Prozent schwächer. Ein Dollar kostete 4,3204 Real zu. Die Analysten der Commerzbank erwarten keine rasche Erholung des Real-Kurses, zumal der Leitzins in Brasilien so niedrig liegt wie nie zuvor. Der MSCI-Index für Schwellenländer-Währungen sackte zum Wochenschluss um 0,7 Prozent ab.