Regenschirm in den Farben Großbritanniens
Audio

Nach tagelangem Rückgang Pfund steigt nach May-Rücktritt

Stand: 24.05.2019, 13:53 Uhr

Die britsche Premierministerin Theresa May will in zwei Wochen als Parteichefin zurücktreten. Das Pfund reagiert mit deutlichen Kursgewinnen. Fragt sich nur, wie lange der Aufschwung anhält.

Das Pfund stieg gegenüber dem US-Dollar bis auf einen Stand von 1,2719 US-Dollar. Nach dem angekündigten Rücktritt als Chefin der Konservativen Partei zum 7. Juni gelten auch ihre Tage als Premierministerin als gezählt.

May hatte unermüdlich versucht, ihr Land zu einem Abkommen mit der EU zu bewegen. Das von ihr ausgehandelte Vertragswerk über einen geordneten Brexit war von den Abgeordneten im britischen Unterhaus gleich dreimal abgelehnt worden.

Marktbeobachter machten für den Anstieg der britischen Währung markttechnische Gründe nach den Verlusten der vergangenen Tage verantwortlich. Die Aussicht auf einen möglicherweise euroskeptischen Nachfolger lasse aber an der Nachhaltigkeit der Kursgewinne zweifeln. "Das Pfund kann sich vorübergehend etwas erholen, es bleibt abzuwarten, wie ihr Nachfolger sich positionieren wird", sagte Devisenexperte Marc-André Fongern vom Handelshaus MAF Global Forex.

Pfund-Schreck Johnson

Tagesschau24
Video

tagesschau24 Mittagsbericht vom 24.05.2019

Als einer der Favoriten für Mays Posten wird Brexit-Befürworter und Ex-Außenminister Boris Johnson gehandelt. Sollte Johnson in Mays Fußstapfen treten, rechnen die Experten des Analysehauses Oanda mit einem Kursrutsch des Pfundes bis auf 1,20 Dollar.

"Mit May verschwinden auch alle Hoffnungen auf ein Brexit-Abkommen", sagte Portfoliomanager Mark Dowding vom Vermögensverwalter BlueBay. Ein harter Brexit werde wahrscheinlicher.

ME