Italien Euro Krise

Rendite-Anstieg könnte Italiens Wirtschaft schaden

Stand: 25.11.2018, 10:22 Uhr

Die steigenden Anleihenrenditen in Italien könnten nach Einschätzung der obersten EZB-Bankenaufseherin Daniele Nouy der Volkswirtschaft des Eurolandes schaden. Der zunehmende Renditeabstand zwischen italienischen und deutschen Staatspapieren könnte die "positiven Ergebnisse" der italienischen Banken bei der Reduzierung der Problemkredite in Gefahr bringen, sagte die Französin der Zeitung "Il Sole 24 Ore". Die Geldvergabe der Finanzinstitute könnte dadurch beeinträchtigt werden, was wiederum für die Konjunktur abträglich wäre. Die zehnjährigen italienischen Anleihen rentieren aktuell bei etwa 3,4 Prozent, rund drei Punkte über vergleichbaren Bundestiteln.