Rotes Prozentzeichen mit Minzsvorzeichen

Rendite von Bundesanleihen auf Rekordtief

Stand: 31.05.2019, 13:58 Uhr

Angesichts der Kursverluste an den Börsen schichten Anleger verstärkt ihr Geld in als sicher geltende Bundesanleihen um. Im Gegenzug fielen die Renditen der Papiere. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen erreichte im Laufe des Tages ein neues Rekordtief von minus 0,21 Prozent. Gleichzeitig kletterte der Renditeabstand zu italienischen Staatsanleihen auf ein Sieben-Monats-Hoch. Aus Furcht vor einer ausufernden Staatsverschuldung Italiens zogen sich Anleger aus den Staatstiteln zurück.