Renault-Chefs Jean-Dominique Senard (l.) und Thierry Bolloré
Audio

Zwei neue Chefs für Renault

Stand: 25.01.2019, 07:55 Uhr

Renault kommt nicht zur Ruhe: Nach dem Rücktritt des in Japan inhaftierten Konzernchefs Carlos Ghosn hat der Autobauer eine neue Führung installiert. Wie der Verwaltungsrat des Unternehmens mitteilte, werden die Kompetenzen des ehemaligen Chefs künftig aufgeteilt.

Der scheidende Michelin-Chef Jean-Dominique Senard (65) übernimmt den Präsidentenposten in dem Top-Gremium und ist auch für die von Ghosn entworfene und beherrschte Allianz mit dem japanischen Hersteller Nissan verantwortlich. Ghosns bisheriger Vize Thierry Bolloré (55) leitet als Generaldirektor das operative Geschäft.