Zara-Shop in Wien

Mehr Umsatz und Gewinn Zara-Mutter trotzt der Modeflaute

Stand: 12.12.2018, 08:35 Uhr

Der heiße Sommer hat vielen deutschen Modeketten das Geschäft verdorben. Dem spanischen Inditex-Konzern konnte das Wetter offenbar nicht viel anhaben. Die Zara-Mutter steigerte erneut Umsatz und Ergebnis.

Die Spanier bleiben der Vorzeige-Konzern in der Modebranche. Während andere Ketten weniger verdienen und teilweise sogar beim Umsatz schrumpfen, bleibt Inditex auf Wachstumskurs. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahrs (Ende Oktober) erhöhten sich die Erlöse der Zara-Mutter um drei Prozent auf 18,4 Milliarden Euro.

Das operative Ergebnis (Ebit) stieg ebenfalls um drei Prozent auf knapp 3,1 Milliarden Euro. Unterm Strich verdiente der spanische Textilkonzern 2,4 Milliarden Euro - das sind vier Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Euro bremst das Wachstum

Euro in US-Dollar: Kursverlauf am Börsenplatz Forex vwd für den Zeitraum Intraday
Kurs
1,1403
Differenz relativ
+0,06%

Nur der Euro, der vor allem in der ersten Jahreshälfte stark war, trübte das gute Geschäft. Ohne Wechselkurseffekte wäre das Ergebnis in den ersten neun Monaten 2018 um 14 Prozent angezogen. Beim Umsatz hätte das Plus bei sieben Prozent gelegen.

Vorstands- und Verwaltungsratschef Pablo Isla zeigte sich zufrieden über "das solide strukturelle Wachstum" in allen Märkten. Gleichzeitig werde sich das Unternehmen weiter darauf konzentrieren, Online- und stationären Handel komplett miteinander zu verknüpfen.

Aktien unter Druck

Die Anleger dagegen waren mit den Zahlen gar nicht zufrieden. Sie hatten sich mehr versprochen. Die Inditex-Aktien rutschen im frühen Handel am Morgen um gut  fünf Prozent ab. Auf Ein-Jahres-Sicht haben die Modetitel rund 17 Prozent verloren.

Deutsche Modehändler wie Hugo Boss, Gerry Weber oder Tom Tailor hatten zuletzt deutlich mehr Federn lassen müssen. Neben der Konkurrenz durch Onlinehändler machte ihnen die Sommerhitze und das warme Wetter zu Beginn des Herbstes zu schaffen. Viele Kunden blieben weg.

1/8

Wer mit Billigmode punktet Galerie

<strong>Inditex</strong><br/>Der größte Modekonzern der Welt ist Inditex. Zum spanischen Konzern gehören Marken wie Zara, Massimo Dutti und Bershka. An der Börse ist Inditex mittlerweile rund viermal so viel wert wie H&M. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres verbuchte Inditex einen Umsatz von 12,03 Milliarden Euro, flächenbereinigt ein Plus von vier Prozent. Der Nettogewinn legte um drei Prozent auf 1,4 Milliarden Euro zu. : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 6 Monate

Inditex
Der größte Modekonzern der Welt ist Inditex. Zum spanischen Konzern gehören Marken wie Zara, Massimo Dutti und Bershka. An der Börse ist Inditex mittlerweile rund viermal so viel wert wie H&M. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres verbuchte Inditex einen Umsatz von 12,03 Milliarden Euro, flächenbereinigt ein Plus von vier Prozent. Der Nettogewinn legte um drei Prozent auf 1,4 Milliarden Euro zu.

nb