Markus Braun, CEO Wirecard

Wirecard weist Spionage-Vorwürfe zurück

Stand: 12.12.2019, 14:37 Uhr

Wirecard: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
108,56
Differenz relativ
+6,12%

Die Wirecard-Aktie kann sich am Donnerstag etwas erholen, nachdem sie nach neuerlichen Vorwürfen der "Financial Times", bei der Bilanz getrickst zu haben, unter Druck geraten war.

Wirecard teilte am Donnerstag mit, "noch nie eine Überwachung zur Untersuchung oder Verfolgung von Personen" in Auftrag gegeben zu haben. "Diese Art von Verhalten steht nicht im Einklang mit unserer Unternehmenspolitik." Damit nahm der Konzern Bezug auf einen am Mittwoch veröffentlichten Bericht der "FT". Demzufolge soll ein ehemaliger libyscher Geheimdienstmitarbeiter, Rami El Obeidi, hinter einigen Wirecard-Investoren in London hinterherspioniert haben. Er wollte aufdecken, ob diese mit spekulativen Wetten an den Finanzmärkten den Kurs von Wirecard manipulieren wollten. "Wir haben auch keine Beziehung zu Herrn El Obeidi", stellte Wirecard klar.