Wirecard Kreditkarte
Audio

Dax-Kandidat mit Rückenwind Wirecard jagt Deutsche Bank

Stand: 14.08.2018, 10:46 Uhr

Der Zahlungsdienstleister Wirecard hat beim Börsenwert längst die Commerzbank überholt, jetzt ist er ganz nah an der Deutschen Bank. Die Titel liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Es bleibt spannend.

Im vorbörslichen Handel am Dienstag hatte es bereits geklappt: Die Aktie des Dax-Kandidaten Wirecard legte auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs 1,2 auf 171,80 Euro zu und war damit an der Börse mehr als 21,2 Milliarden Euro wert. Die Deutsche Bank kam nach dem Kursrutsch vom Montag und einer leichten vorbörslichen Erholung nur noch auf einen Marktwert von knapp 21 Milliarden Euro.

Aktuell gibt es allerdings ein ganz enges Rennen um einen vorderen Platz unter Deutschlands Finanzunternehmen. Aktuell liegt die Aktie des Frankfurter Geldhauses wieder leicht in Führung, naturgemäß kann sich das von Augenblick zu Augenblick ändern. Sowohl Wirecard als auch Deutsche Bank kommen auf eine Marktkapitalisierung von etwas mehr als 21 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Die US-Bank JPMorgan ist an der Börse rund 340 Milliarden Euro wert.  

Die Coba ist längst abgehängt

Das noch im TecDax gelistete Unternehmen Wirecard und die Deutsche Bank streiten sich um den vierten Rang unter Deutschlands wertvollsten Unternehmen aus der Finanzbranche. An der Spitze liegt die Allianz mit 80 Milliarden, die Münchener Rück erreicht 27 Milliarden, die Deutsche Börse liegt mit rund 22 Milliarden nur knapp vor den beiden auf Rang drei.    

Abgehängt ist vorerst die seit der Finanzkrise teilverstaatlichte Commerzbank, die nur noch auf etwas mehr als zehn Milliarden Euro kommt und der deshalb im September der Rauswurf aus dem Dax droht.

ts