Scout 24-Logo an der Fassade der Unternehmenszentrale in München

Wird AutoScout24 verkauft?

Stand: 13.08.2019, 16:43 Uhr

Der Kleinanzeigenportal-Betreiber Scout24 zeigt sich offen für einen möglichen Verkauf des Gebrauchtwagen-Portals AutoScout24. "Mit dem Ziel, langfristigen Wert für alle unsere Aktionäre zu schaffen, haben wir eine Prüfung der strategischen Alternativen für AutoScout24 angestoßen", sagte Vorstandschef Tobias Hartmann am Dienstag in München. Erste Ergebnisse dieser Überprüfung sollen am 26. November auf einem Kapitalmarkttag vorgestellt werden.

Das Unternehmen steigerte seinen Umsatz im ersten Halbjahr um fast ein Fünftel auf rund 300 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) wuchs um 10,9 Prozent auf 154 Millionen Euro.

Finanzvorstand Dirk Schmelzer sieht derweil mehr Spielraum für eine Erhöhung der Verschuldung und damit Aktienrückkäufe.