Qiagen-Zentrale in Hilden

Wichtiger Qiagen-Aktionär gegen Milliarden-Kauf

Stand: 03.07.2020, 16:48 Uhr

Qiagen: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
40,00
Differenz relativ
+1,91%

Gegen die geplante Übernahme des größten deutschen Biotechunternehmens Qiagen regt sich Widerstand. Das Angebot des US-Laborausrüsters Thermo Fisher von 39 Euro je Aktie oder insgesamt rund 10,4 Milliarden Euro sei deutlich zu niedrig, sagte einer der zehn größten Qiagen-Aktionäre der Agentur Reuters. Die Firma sei über ein Fünftel mehr wert. Die Covid-19-Pandemie habe für den Diagnostik-Zulieferer eine völlig neue Ausgangslage geschaffen.

Die hohe Nachfrage nach Testprodukten für den Nachweis des Coronavirus haben den Umsatz von Qiagen befeuert. Während das Unternehmen Anfang Februar für das erste Quartal noch ein Wachstum von zwei bis drei Prozent in Aussicht gestellt hatte, waren es dann tatsächlich neun Prozent. Und für das zweite Quartal peilt die Firma ein Umsatzwachstum von mindestens zwölf Prozent an. Die Annahmefrist für das Angebot läuft noch bis zum 27. Juli.