Wework Co-working space in New York
Audio

IPO: WeWork macht kräftige Abstriche

Stand: 05.09.2019, 16:49 Uhr

Der Bürovermieter WeWork will mit einem kräftigen Abschlag bei der Bewertung den Sprung an die New Yorker Börse schaffen. WeWork strebe beim in Kürze erwarteten Börsengang eine Bewertung von 20 bis 30 Milliarden Dollar an, berichtete Bloomberg unter Berufung auf Insider. Das sind deutlich weniger als die 47 Milliarden Dollar, mit denen WeWork bei der letzten Finanzierungsrunde Anfang des Jahres bewertet wurde. Wegen der Börsenturbulenzen, fehlender Gewinne und Kritik an der Unternehmensführung tut sich WeWork schwer, Investoren vom Börsengang zu überzeugen.