Wells Fargo Bank in Los Angeles

Wells Fargo besser als befürchtet

Stand: 12.04.2019, 18:11 Uhr

Wells Fargo: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
44,62
Differenz relativ
+1,04%

Warren Buffett kann aufatmen: Die skandalgeschüttelte Bank Wells Fargo aus San Francisco hat im ersten Quartal zwar weniger verdient als im Vorjahreszeitraum, doch die Zahlen fielen besser aus als erwartet. So verdiente das Geldhaus 1,2 Dollar pro Aktie, während Analysten mit 1,09 Dollar gerechnet hatten. Insgesamt kletterte der Überschuss in den ersten drei Monaten des Jahres auf 5,9 Milliarden Dollar. Dabei gingen die Einnahmen leicht auf 21,6 Milliarden Dollar zurück. Die Aktien der US-Großbank drehten nach einem freundlichen Start ins Minus gedreht.
Als Grund für den Dreh machten Börsianer die von der Bank gesenkte Prognose für den diesjährigen Nettozinsertrag aus.