Rote Wella-Tube mit Haarpflegeprodukt

Wella steht schon wieder zum Verkauf

Stand: 21.10.2019, 18:51 Uhr

Der angeschlagene Kosmetikkonzern Coty will sich im Rahmen einer Neuaufstellung von Geschäftsteilen trennen, um Geld zum Schuldenabbau zu erlösen. Das mehrheitlich von der deutschen Milliardärsfamilie Reimann kontrollierte Unternehmen kündigte am Montag an, den Verkauf bekannter Marken wie Wella sowie des Geschäfts in Brasilien zu prüfen. An der Börse sorgte die Nachricht für kräftigen Kursauftrieb - die Aktien von Coty legten im US-Handel an der Wall Street um 13,4 Prozent zu.

Mit den angekündigten Maßnahmen soll der Konzernumbau beschleunigt werden. Coty leidet unter der missglückten Übernahme von Wella und anderen Kosmetikmarken des Konsumgüter-Riesen Procter & Gamble. Anfang Juli erst hatte das Unternehmen Aktionäre mit einer rund drei Milliarden Dollar schweren Abschreibung geschockt.