Walmart-Kunde wird von einer Sicherheitsmitarbeiterin aufgehalten

Walmart führt Einbahnstraßen in seinen Märkten ein

Stand: 05.04.2020, 12:30 Uhr

Der größte US-Einzelhandelskonzern will mit neuen Maßnahmen die Verbreitung des Coronavirus verringern: Ab kommender Woche wird Walmart die Flure zwischen den Regalen als Einbahnstraßen markieren, damit es für Einkäufer leichter wird, engen Kontakt mit anderen Menschen zu vermeiden. Zudem wird der Einlass für die meist riesigen Walmarkt-Läden künftig auf etwa ein Fünftel der maximalen Kapazität begrenzt. Demnach sollen etwa pro 90 Quadratmeter Ladenfläche nur noch fünf Kunden erlaubt sein. Mitarbeiter werden dafür am Eingang die Kunden abzählen und begrenzen.

Walmart beschäftigt in den USA in Tausenden Läden nach eigenen Angaben rund 1,5 Millionen Mitarbeiter. Andere große US-Einzelhändler wie Target, der 1900 Läden betreibt, hatten wegen der Corona-Epidemie zuletzt bereits ähnliche Schutzmaßnahmen angekündigt.