Herbert Diess, VW

VW: Sündenbock gefunden, Chef darf bleiben

Stand: 20.08.2018, 07:49 Uhr

Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
148,34
Differenz relativ
-0,91%

Volkswagen trennt sich einem Zeitungsbericht zufolge von seinem ehemaligen Entwicklungschef der Marke VW. Heinz-Jakob Neußer solle in diesen Tagen eine fristlose Kündigung zugestellt werden, berichtete die "Bild am Sonntag". Damit setzt sich die Sündenbock-Suche des Konzerns infolge des Diesel-Skandals auf mittlerer bis oberer Manager-Ebene fort.

Auf der obersten Ebene hält sich der Dax-Konzern jedoch weiter mit Kündigungen zurück. Und das obwohl der heutige VW-Chef Herbert Diess offenbar schon sehr frühzeitig über die Details des Betrugs informiert war.

Bereits am 27. Juli 2015 sei die illegale Software zur Abgassteuerung Thema einer internen Sitzung gewesen, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf unveröffentlichte Unterlagen der Staatsanwaltschaft Braunschweig.