Northvolt

VW steigt bei schwedischem Batteriehersteller ein

Stand: 12.06.2019, 15:54 Uhr

Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
145,36
Differenz relativ
+1,42%

Der Autobauer treibt die Pläne für den Bau einer Batteriezellfabrik im niedersächsischen Salzgitter voran und beteiligt sich am schwedischen Batteriehersteller Northvolt. VW investiert rund 900 Millionen Euro in gemeinsame Batterieaktivitäten mit dem Unternehmen. Die Wolfsburger übernehmen zunächst rund 20 Prozent an den Schweden und wollen mit Northvolt für die in Salzgitter geplante Batteriezellfertigung zudem ein Gemeinschaftsunternehmen gründen. Der Bau der Fabrik soll frühestens 2020 beginnen. VW startet im Herbst mit der Produktion von E-Autos der neuen ID-Modellfamilie und will den Ausstoß in den nächsten Jahren steigern. Dazu werden große Mengen an Batteriezellen benötigt, die der Konzern bisher von asiatischen Lieferanten bezieht.