VW-Werk in Emden

VW: Leichter Aufschwung im September

Stand: 16.10.2020, 12:30 Uhr

Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
125,10
Differenz relativ
-1,45%

Im September nahmen die Auslieferungen des weltgrößten Autoherstellers VW im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,3 Prozent auf 933.600 Fahrzeuge zu, nachdem es im August noch ein Minus von 6,6 Prozent gegeben hatte.

Wie Volkswagen berichtete, verliefen die ersten drei Quartale aber insgesamt deutlich schlechter: Alle Marken wurden von Januar bis September 18,7 Prozent weniger Neuwagen los als 2019, das dritte Quartal selbst ging mit einem Minus von 1,1 Prozent zu Ende. Ein wesentlicher Grund ist der Nachfragerückgang infolge der Pandemie.

Zudem ist ein Sondereffekt beachtlich: Der September des vergangenen Jahres war auch deshalb relativ schwach gewesen, weil viele Kunden vor der nächsten Stufe verschärfter Regeln für Abgastests in Europa Autokäufe noch vor den September gezogen hatten.