VW-Werk in Emden

VW-Autoabsatz: Rückschlag im August

Stand: 18.09.2020, 12:12 Uhr

Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
125,10
Differenz relativ
-1,45%

Volkswagen hat im August nach der zwischenzeitlichen Erholung im Juli wieder deutlich weniger Neuwagen verkaufen können. Im Vergleich zum Vorjahresmonat rutschten die weltweiten Auslieferungen um 6,6 Prozent auf 792.200 Fahrzeuge ab. Ein Grund dafür dürfte auch ein Sondereffekt sein: Der August 2019 war wegen vorgezogener Autokäufe vor der nächsten Stufe verschärfter Regeln für Abgastests in Europa zum September-Beginn stark verlaufen.

Insgesamt brach der Absatz wegen der Corona-Krise seit dem Frühjahr stark ein. Besonders in China lief es zuletzt aber wieder deutlich besser. Hier meldete Volkswagen ein Verkaufsplus von 3,5 Prozent zum August 2019, auf Jahressicht ist der Rückgang mit 11,6 Prozent aber immer noch beträchtlich. Konzernweit liegen die Auslieferungen seit dem Jahresbeginn um mehr als ein Fünftel unter dem Wert für 2019.