Vonovia-Unternehmenszentrale in Bochum

Vonovia beschafft sich eine Milliarde

Stand: 04.09.2020, 08:07 Uhr

Die Vonovia-Aktie ist der mit Abstand größte Verlierer im Dax. Der größte deutsche Immobilienkonzern hat zur Schuldentilgung und für Zukäufe rund eine Milliarde Euro am Kapitalmarkt eingesammelt. Im Rahmen einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals wurden die Aktien zu einem Stückpreis von 59 Euro platziert, wie der Konzern mitteilte. Die neuen Aktien wurden nur institutionellen Anlegern im Rahmen einer Privatplatzierung über ein beschleunigtes Platzierungsverfahren angeboten.