leuchtendes Logo am Vodafone-Store in München

Vodafone verlangt in Sachen Huawei Beweise

Stand: 25.02.2019, 14:29 Uhr

Vodafone-Chef Nick Read hat die USA aufgefordert, ihre Hinweise auf Netz-Risiken durch den chinesischen Ausrüster Huawei mit den europäischen Behörden zu teilen. So könne eine gemeinsame Position gefunden werden, ob Huawei-Technik weiter genutzt werden sollte, sagte Read auf der Telekommesse in Barcelona.

Er mahnte aber, die Zahl der großen Netzwerkbauer von drei auf zwei zu reduzieren, würde der Branche und dem gesamten Wirtschaftswachstum schaden. So könnte sich die Einführung des neuen 5G-Mobilfunkstandards in Europa um bis zu zwei Jahren verzögern, sollte auf Huawei-Netzwerktechnik verzichtet werden. Die Huawei-Nutzung steht in zahlreichen Ländern infrage, weil die USA dem Marktführer enge Verbindungen zur Regierung in Peking vorwerfen.