Vita34 Kühlanlagen

Vita 34 verdient mehr

Stand: 13.03.2020, 16:40 Uhr

Das Unternehmen aus dem Prime Standard der Frankfurter Börse hat 2019 nach vorläufigen Zahlen sein Ebitda von 5,7 auf 21,7 Millionen Euro deutlich gesteigert. Der Umsatz lag mit 20,2 Millionen Euro fast auf Vorjahreshöche von 20,4 Millionen Euro. Die Ebitda-Marge erhöhte sich von 23,1 auf 28,4 Prozent.

Im Ausblick auf 2020 geht der Vorstand von einer weiterhin positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung aus. Negative Einflüsse auf die Wirtschaft durch die derzeitige Viruskrise sieht er dabei nicht. Vita 34 ist eine Nabelschnurblutbank. Eingelagerte Zellen können für eine zukünftig notwendige medizinische Behandlung verwendet werden.