Zwei Lufthansa-Maschinen am Flughafen München

Virussorgen drücken Lufthansa in die Tiefe

Stand: 27.01.2020, 17:38 Uhr

Die Lufthansa-Aktie gehörte zu den größten Verlieren im Dax und gab 4,33 Prozent auf 13,80 Euro ab. Weltweit gehören Airlines zu den größten Verlierern der Coronavirus-Krise. Anleger sorgen sich um die Folgen für den weltweiten Reiseverkehr. Das hatte sich am Freitag bereits in den Kursen von US-Airlines niedergeschlagen. United Airlines und American Airlines hatten in New York bis zu vier Prozent verloren.