Leerer Hauptversammlungssaal

Virtuelle Hauptversammlungen auch bei Eon und BASF

Stand: 09.04.2020, 10:43 Uhr

Die Dax-Konzerne Eon und BASF werden ihre Aktionäre online zur jährlichen Hauptversammlung bitten. Wegen der Corona-Krise soll das Treffen entsprechend den kürzlich geschaffenen neuen Regeln des Aktiengesetzes ohne physische Teilnahme der Aktionäre stattfinden, wie Eon am Donnerstag in Essen mitteilte. Der neue Termin sei der 28. Mai. Ursprünglich war die Hauptversammlung für den 13. Mai geplant gewesen. Eon hat für 2019 eine Dividende von 46 Cent je Aktie vorgeschlagen.
 
Der Chemiekonzern BASF will seine Hauptversammlung wegen der Corona-Krise ebenfalls virtuell abhalten. Das Aktionärstreffen soll am 18. Juni ohne Anwesenheit der Anteilseigner stattfinden, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Die gesamte Hauptversammlung solle im Online-Service für Aktionäre übertragen werden. Ursprünglich war das Treffen für den 30. April geplant gewesen. Für 2019 will BASF trotz des Rückgangs des operativen Ergebnisses eine um 10 Cent höhere Dividende von 3,30 Euro je Aktie zahlen.

BASF: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
57,43
Differenz relativ
+3,66%

Eon

Eon: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
10,05
Differenz relativ
+0,20%