Bankenskyline in London

Vinci checkt am Londoner Flughafen ein

Stand: 27.12.2018, 16:43 Uhr

Der französische Infrastruktur- und Baukonzern Vinci will für 3,22 Milliarden Euro die Mehrheit am Londoner Flughafen Gatwick übernehmen. Damit wächst die Zahl der von Vinci betriebenen Flughäfen auf 46. Gatwick war in der vergangenen Woche in die Schlagzeilen geraten, nachdem Drohnen über dem Airport gesichtet worden waren. Der Flughafen wurde daraufhin zwischenzeitlich geschlossen.

Die Aktien von Vinci legten in Paris um bis zu 1,7 Prozent zu. Zuletzt waren sie wegen der Proteste der "Gelbwesten" gefallen. Vinci betreibt zahlreiche Autobahn-Mautstellen in Frankreiuch, die von den "Gilets Jaunes" in Brand gesteckt wurden.