Sportler mit Fitbit Superwatch

Viel Kritik an Fitbit-Übernahme durch Google

Stand: 02.07.2020, 08:34 Uhr

Verbraucherschützer weltweit haben vor der rund zwei Milliarden Dollar schweren Übernahme von Fitbit durch den weltgrößten Suchmaschinenanbieter gewarnt. 20 Organisationen - darunter Public Citizen aus den USA und Access Now aus Europa - unterzeichneten ein Dokument, in dem sie Datenschutz- und Wettbewerbssorgen äußern. Durch den Kauf des Fitness-Armbänder-Anbieters gelänge Google an vertrauliche Informationen über Nutzer wie ihren Schlaf, Herzschlag und Bewegungsmuster, hieß es darin. Eine Google-Sprecherin sagte, der Markt für sogenannte Wearables (Computeruhren, Armbänder) sei überlaufen. Es gehe bei dem Deal um die Produkte, nicht die Daten. Die EU-Wettbewerbsbehörde will bis 20. Juli entscheiden, ob sie grünes Licht gibt. Australien lässt sich bis August Zeit.