Vestas Lager mit 55 Meter langen Rotorblättern vom Typ V112

Vestas-Aktie wird gefeiert

Stand: 15.08.2018, 10:33 Uhr

Der dänische Nordex-Konkurrent Vestas wird zwar in der Prognose für 2018 etwas vorsichtiger, begeistert die Börse aber trotzdem mit einem besser als erwartet ausgefallenen Zahlenwerk zum zweiten Quartal. Die Aktie legt deutlich zu.

Vor allem der hohe Auftragsbestand kommt an der Börse gut an. Dieser lag für Turbinen und Service-Leistungen zum 30. Juni bei 23 Milliarden Euro, ein Plus von 2,8 Milliarden Euro zum Vorjahr. Gleichzeitig will Vestas will für 200 Millionen Euro eigene Aktien zurückkaufen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern erreichte im Zeitraum April bis Juni 259 Millionen Euro, im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang um 20 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte um zwei Prozent auf 2,26 Milliarden Euro.