Geparkte Austrian Airlines-Maschinen am Wiener Flughafen

Verluste bei AUA

Stand: 03.06.2020, 08:33 Uhr

Die zur Lufthansa-Gruppe gehörende österreichische Fluglinie hat zum Jahresauftakt tiefrote Zahlen geschrieben. Umsatz und Passagierzahlen brachen aufgrund der Corona-Krise um etwa ein Viertel ein. Der operative Verlust belief sich auf 197 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr erwartet die AUA eine Verringerung des Flugangebots auf 25 bis 50 Prozent, was sich auch auf das Ergebnis auswirken werde. "Wir sind gerade dabei, den absehbaren Jahresverlust über Gegensteuerungsmaßnahmen so weit wie möglich zu reduzieren", sagte AUA-Finanzchef Wolfgang Jani.