Dieselmotor eines VW-Golf 2.0

Verbraucherklage gegen VW

Stand: 12.09.2018, 18:36 Uhr

Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
154,38
Differenz relativ
+1,23%

Vom Dieselskandal betroffene VW-Besitzer können sich ab November einer Verbraucherklage anschließen und damit möglicherweise einen Anspruch auf Schadenersatz sichern. Rund drei Jahre nach dem Bekanntwerden des Skandals um manipulierte Dieselmotoren kündigten der Bundesverband der Verbraucherzentralen und der ADAC am Mittwoch in Berlin eine Musterfeststellungsklage an.

Damit wird juristisches Neuland in Deutschland betreten. Tausende von Einzelverfahren sollen vermieden werden. Zudem können auch die Betroffenen klagen, für die ein Prozess langwierig, aufwendig, und womöglich auch zu teuer werden könnte. Das Angebot richtet sich - so sagen die Verbände - an 99 Prozent der rund 2,5 Millionen Dieselfahrer, die vom Volkswagen-Pflichtrückruf betroffen waren und noch nicht geklagt haben.