Forschungs- und Entwickliungszentrum von Varta

Varta hebt Prognose an

Stand: 07.05.2019, 08:38 Uhr

Der Batterie-Spezialist Varta hebt nach einem guten Start ins Jahr seine Prognose an. Im Gesamtjahr soll der Umsatz nun um 14 bis 16 Prozent zulegen, statt wie bisher geplant zwischen zwölf und 14 Prozent. Beim bereinigten Ebitda strebt die Firma nun bis zu 67 Millionen Euro an, statt bis zu 64 Millionen. Der Konzern profitiert besonders von der hohen Nachfrage nach kleinen Lithium-Ionen-Batterien für kabellose Kopfhörer. Im ersten Quartal stieg der Umsatz um 10,7 Prozent auf 73,4 Millionen Euro. Das bereinigte Ebitda sprang um 36,9 Prozent auf 17,4 Millionen Euro.