Joachim Kuhn, Gründer und CEO des Würzburger Technologie-Start-ups «Va-Q-Tec» sitzt auf einer Thermo-Transportbox seines Unternehmens.

Va-Q-tec will trotz Corona weiter wachsen

Stand: 27.03.2020, 10:55 Uhr

Der Vakuum-Spezialist Va-Q-tec ist trotz der Corona-Krise optimistisch. Für 2020 erwartet das Würzburger Unternehmen derzeit ein moderates bis mittelstarkes Wachstum. Für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) plant Va-Q-tec mit einer stabilen Marge gegenüber 2019.

Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen aus dem Prime Standard seinen Umsatz um 28 Prozent auf 64,7 Millionen Euro gesteigert. Das Ebitda stieg um 220 Prozent auf 9,7 Millionen Euro.