Nokia-Chef Rajeev Suri stellt 5G-Konzept vor
Audio

US-Staatsknete für Nokia und Ericsson?

Stand: 07.02.2020, 14:11 Uhr

Aktien der beiden skandinavischen Telekomausrüster legen am Freitag nach Äußerungen von US-Justizminister William Barr zu. Der Minister hatte am Donnerstag (Ortszeit) auf einer China-Konferenz des Center for Strategic and International Studies in Washington eine aktive finanzielle Unterstützung der USA im Kampf gegen die chinesische Konkurrenz ins Spiel gebracht.

Barr räumte ein, dass die USA selbst über keinen Lieferanten verfügen, der Infrastruktur für das Netz der fünften Mobilfunkgeneration (5G) liefern könnte. Weltweit führend sind die chinesischen Anbieter Huawei und ZTE, deren Marktfüherschaft immer mehr zunehme, auch weil China die Firmen kräftig unterstütze. Nach Ansicht des US-Politikers geht es bei dem chinesischen Vormarsch nicht mit rechten Dingen zu.

Der republikanische Justizminister gilt als einer der engsten Vertrauten von US-Präsident Donald Trump.