Auf einem Schild mit United Internet-Schriftzug spiegelt sich die Unternehmenszentrale

United Internet wird vorsichtiger

Stand: 15.08.2019, 07:26 Uhr

Der Telekommunikationsanbieter United Internet wird beim Blick auf das Gesamtjahr vorsichtiger. Der Umsatz dürfte 2019 unter anderem wegen des schwächer laufenden Hardware-Geschäfts nur um zwei Prozent zulegen. Zuvor war United Internet von einem Zuwachs um vier Prozent ausgegangen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebitda) wird demnach unter anderem wegen höherer Regulierungsentgelte und Ausgaben für den neuen Mobilfunkstandard 5G um elf statt wie bisher gedacht um zwölf Prozent zulegen. Der Konzern kündigte ein Aktienrückkaufprogramm für bis zu 192 Millionen Euro an.

Im ersten Halbjahr hatte United Internet den Umsatz um 1,1 Prozent auf 2,576 Milliarden Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) war um 11,4 Prozent auf 630 Millionen Euro nach oben geklettert.